Regeln sind was für den Pöbel!

Liebe SPD, ich wollte mich nochmal ganz herzlich bei euch bedanken! Euer Foto diese Tage hat mich wirklich sehr entlastet. Dass ihr den Mumm gezeigt habt, einfach völlig befreit die Maskenregeln zu ignorieren und - von ein, zwei Spielverderbern abgesehen - geschlossen mit dem ganzen Kollegium (eng an eng in geschlossenen Räumen!) für dieses Gruppenfoto … Regeln sind was für den Pöbel! weiterlesen

Gewagte Strategie: Ehrenmorde einfach weg definieren!

Verstörend. Erst sind die sozialen Medien voller Empörung, weil ein Sportpferd bei der Olympiade einen Schlag auf den Allerwertesten bekommt. Dann kommt es kurze Zeit später zum Ehrenmord an einer afghanischen Frau durch ihre eigenen Brüder und lange scheint es, als bleibe die Empörung weit hinter der über den Klapps auf den Pferdehintern zurück. Ein … Gewagte Strategie: Ehrenmorde einfach weg definieren! weiterlesen

Linke Sprachhygiene – ein Fest für die extreme Rechte

2009, Herbstregen, früher Abend, tiefes Neukölln. In einer Seitenstraße der Sonnenallee, die noch nicht von linken Gentrifizierungsgegnern erobert wurde. Eine ranzige Pommesbude – großzügiger Raum zwar, aber abgenutzte Einrichtung, speckige Oberflächen, Geruch von altem Frittierfett. In der Ecke drei oder vier Besucher, die nur zum Biertrinken hier sind, debattieren über Integration. Eine Frau in den … Linke Sprachhygiene – ein Fest für die extreme Rechte weiterlesen

Islamkritik und linker Haken

Nazi, Rassist, Menschenfeind! Wer je auch nur zaghaft Einwände gegenüber dem Islam geäußert hat, kennt das: Man argumentiert haarklein mit Spannungsverhältnissen zum Grundgesetz und Widersprüchen zu den Allgemeinen Menschenrechten – aber es reicht eine einzige holprige Formulierung und irgendein linker Tugendwächter sieht sein Ressentiment bestätigt, dass all die Kritik nur Maskerade sei und dahinter der … Islamkritik und linker Haken weiterlesen

Tunnelblick politischer Schönheit

Ich sehe was, was du nicht siehst! Der eine das, der andere dies. Wahrnehmung ist subjektiv, selektiv. Man sieht das, was man sehen will und was einem wichtig erscheint. Das lässt sich kaum ändern. Umso wichtiger allerdings, sich darum zu bemühen! Gerade in politischen Debatten. Wenn die einen überall nur rechtsextreme Gewalt und die anderen … Tunnelblick politischer Schönheit weiterlesen

Kartoffeldeutsche zuerst! Halluzinationen einer Berufsantirassistin

Liebe Frau Ataman, für Ihre jüngste Entgleisung bei Twitter, nach der Ärzte bei knapper werdenden Beatmungsgeräten Patienten wohl nach rassistischen Kriterien auswählen würden, haben Sie bereits umfangreich Kontra bekommen. Hasspredigerin, Niedertracht, ein erster Platz in der Liste demagogischer Trittbrettfahrer der Corona-Krise bei Cicero. Selbst politisch Nahestehende haben sich eindeutig distanziert. Auch Sie selbst haben schnell … Kartoffeldeutsche zuerst! Halluzinationen einer Berufsantirassistin weiterlesen